Tongewinnung- und Produktion


Der unverkennbare Bodmer Ton in der gelben Verpackung durchläuft einige Stationen zurück bevor er in Ihre Hände gelangt.


  

1. Lehm

Der Lehm als Rohmaterial, hauptsächlich aus unserer Region stammend, wird aus
Lehmgruben oder vom Aushub bei Bauvorhaben gewonnen
und in unser Rohtonlager angeliefert.
 Image titleImage title


2. Wasser

Mit dem Greifer gelangt das Rohmaterial in den Rührbottich,
wo es mit Wasser vermischt zu
dünnflüssigem Schlicker verarbeitet wird. 

 Image title



3. Sieb

Der flüssige Schlicker wird nun in vier immer feinmaschigere
Rüttelsiebe gepumpt, wo schrittweise
alle Verunreinigungen wie Holzstücke, Steine
und sonstige unerwünschte Gegenstände ausgeschieden werden. 
 Image title

4. Tonpresse

Um die flüssige Schlickermasse nun zu
Ton zu verarbeiten, wird dem Schlicker mittels hohem
Druck von ca. 10 Bar in der Tonpresse das Wasser entzogen...
 
Image title

5. Tonkuchen  

..bis nach ungefähr 4 Stunden Tonkuchen ausgepresst
sind, die eine Restfeuchte von nur noch etwa 25% aufweisen. 
Image title
 


6. Mischer

Die Tonkuchen gelangen nun in den Intensivmischer.
In dieser Phase können dem Ton nach Bedarf Schamotte
oder andere Zutaten beigemischt werden.
 Image title


7. Presse

Über das Förderband werden die zerhackten und
gemischten Tonstücke in die Vakuumpresse (grün)
geleitet, wo der Ton nach dem Pressen mittels Vakuum
homogen aus  genormten Mundstücken ausgepresst wird. 
 Image title

8. Portionieren & verpacken

Die automatisierte Produktionsstrasse übernimmt
nun das portionieren der fertigen Tonballen,
das Verpacken in Folie und in die Plastiksäcke. 
 Image title


9. Lager

In verschieden Lagerplätzen im Hause stehen
nun die fertig aufbereiteten Tonsorten zum Verkauf bereit. 

 Image title



10. Lager

Wir lagern durchschnittlich etwa 300 Tonnen Ton,
der hauptsächlich aus eigener
Produktion stammt, aber natürlich auch unsere zugekauften
Tone aus Deutschland, Frankreich und Spanien. 
 
Image title


am Laden
am Laden